Dienstag, 30. Oktober 2012

Anständig Essen: Ein Selbstversuch von Karen Duve



>>"Manchmal wünschte ich, ein Hackbraten wäre wieder ein Hackbraten, ein Grillfest ein großes Vergnügen und ich könnte in eine Bratwurst beißen, ohne dass dafür an finsteren Orten wochen- und monatelang gelitten wird." Bestsellerautorin Karen Duve wollte herausfinden, ob man sich heutzutage noch irgendwie moralisch korrekt ernähren kann. Und so wurde sie probeweise zur Bio-Käuferin, zur Vegetarierin, Veganerin und Frutarierin und schrieb ein ebenso augenöffnendes wie eindringliches Buch darüber. Ohne Moralpredigt, dafür mit dem ganz speziellen, knochentrockenem Duve-Humor.<<

Gibt es ab 9,99€





Montag, 29. Oktober 2012

helle vegane Grundsauce




2 Zwiebeln
etwa 70 g Pflanzenfett
100 g Mehl
750 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer

Die Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne in Öl etwas andünsten. Das Mehl mit in die Pfanne geben und kurz mit anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen lassen und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Um eine "glatte" Sauce zu erhalten, einfach durch ein Sieb rühren.


Welt-VEGAN-Tag 2012



Irgendwie ist jeden Tag ein besonderer Tag mit spezieller Bedeutung. Neben den bekannten wie Welt Kindertage etc. gibts auch sowas wie Jogginghosentag und weiteren Blödsinn.

Am 1.November ist Welt-VEGAN-Tag!! Das nenn ich mal sinnvoll ;)





Zur Facebookveranstaltung gehts hier :)
Weitere Infos auch unter http://vegan-tag.de/



winterlicher Salat mit karamellisierten Maronen




Für 2 Portionen


Orange
150 g Rote Bete
100 g Salat
2 Stangen Sellerie
80 g Maronen, (küchenfertig)
1 El Zucker
Salz
2 El Apfelessig
3 El Rapsöl
Pfeffer



Orange schälen und teilen und die weiße Haut vollständig entfernen. 
Rote Bete schälen und in feine Streifen hobeln. 
Sellerie waschen und klein schneiden.
Salat waschen und klein schneiden.
Maronen halbieren und im heißen Öl anbraten. Zucker darüberstreuen und goldbraun karamellisieren lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Den Salat vermischen oder auf einer Platte anrichten. Die Maronen darüber geben. Alles mit etwas Essig und Öl betreufeln und würzen.




Donnerstag, 25. Oktober 2012

vegane Rouladen aus Soja Big Steaks







Für 4 Personen

8 Soja Big Steaks
8 Gurkenspalten (saure Gurken)
ca. 2 Liter Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2 - 3 Knoblauchzehen
100 gr Räuchertofu
250 ml Soja oder Hafersahne
1 Packung Suppengrün (Karotten, Sellerie, Petersilie, Lauch)
Öl
Apfelessig
150 ml Rotwein (z.B. von Rapunzel)
5 EL Sojasauce
4 EL Mehl
5 EL Tomatenmark
Senf
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Thymian
2 Lorbeerblätter



Die Sojasteaks in eine Schüssel oder Topf legen und mit heißer Brühe, etwa einem TL Paprikapulver, 3 EL Apfelessig übergießen. Nach ca. 20 Minuten sollten die Sojasteaks aufgeweicht sein. Diese müssen nun gut ausgedrückt werden, geht am besten zwischen zwei Brotbrettern ;)


Das Suppengemüse, den Knoblauch und 1,5 Zwiebeln sehr klein schneiden. 


Den Räuchertofu in schmale Steifen schneiden und in etwas Öl anbraten.



Die übrig gebliebene Hälfte Zwiebel schneiden. Die Sojasteaks mit Senf von beiden seiten bestreichen. Anschließend auf eine Seite etwas Zwiebel, Gurke und Tofu legen. Alles einrollen und mit Bratenbinder fest zusammen binden. Alternativ lässt sich das ganze auch mit Zahnstochern fixieren.



Die Rouladen in einer Pfanne von allen Seiten anbraten. Ich gebe hier immer etwas Paprika, Salz und Pfeffer hinzu.



Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne anbraten, das Tomatenmark hinzugeben und warten bis es etwas angebraten ist. Anschließend das restliche Gemüse mit hinzugeben und anbraten. 
Zum Schluss das Lorbeerblatt, den Rotwein, etwas Mehl, Sojasauce hinzugeben und etwas eindicken lassen. Mit Gewürzen und Apfelessig abschmecken.



Die Sauce und Rouladen in ein feuerfestes Gefäß (mit Deckel) geben und etwa 35 Minuten bei 175°C im Ofen garen lassen.

Nach dem garen die Rouladen entnehmen und das Bratenbinder abschneiden. Die Sauce in einen Topf geben, die Lorbeerblätter entnehmen, die Sojasahne dazu und mit einem Pürierstab so weit pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dazu schmecken Kartoffeln und Rotkohl ;)








Sonntag, 21. Oktober 2012

Schokomuffins mit Paniermehl



Für 12 Muffins


125 g Alsan
125 g Zucker
75 g Mehl
75 g Paniermehl
1 TL Backpulver
3 x Ei-Ersatz (z.B. "no Egg")
2 EL Kakaopulver


Ei-Ersatz, Zucker und Alsan schaumig rühren. Die restlichen Zutaten mit hinzugeben und alles miteinander verrühren. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen (geht sehr gut mit einem Eisportionierer).
Ca 25 Minuten bei 175°C in den Ofen, abkühlen lassen und evtl mit Zuckerguss, Kakaopulver etc. dekorieren.





Dienstag, 16. Oktober 2012

mediterrane Kürbissuppe vegan





700 g Hokkaidokürbis

15 kleine Tomaten

1 zwiebel
4 knoblauchzehen
3 - 4 Zweige Rosmarin
Olivenöl
Salz
Pfeffer
400 ml Gemüsebrühe
100 ml Sojamilch 8oder Reismilch)
80 g schwarze Oliven (ohne Stein)



Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen. Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Knoblauchzehen schälen.
Gemüse in eine Auflaufform geben und die Rosmarinzweige darauf verteilen. Salzen, pfeffern und mit Olivenöl betreufeln, anschließend im Backofen ca. 30 Minuten rösten. Danach Rosmarin entfernen.
Gemüsebrühe mit Milchersatz aufkochen. Das Gemüse zugeben und mit einem Pürierstab pürieren. 
Oliven hacken und zugeben. Suppe nochmal kurz aufkochen und evtl. nachwürzen.




Sonntag, 14. Oktober 2012

Kürbisstuten vegan




                      




300 g Kürbis
150 ml Soja oder Reismilch
1 Pck Frischhefe
2 - 3 EL Zucker (wers süßer mag kann auch mehr nehmen)
1 TL Salz
500 g Mehl
40 g Pflanzenbutter (z.B. von Alsan)



Den Kürbis klein schneiden und mit der "Milch" und der Pflanzenbutter in einen Topf geben. Den Kürbis weich kochen und anschließend mit einem Kartoffelstampfer oder Pürierstab zerkleinern. Etwas abkühlen lassen. Die Hefe im Zucker flüssig rühren und mit den restlichen Zutaten verkneten. Ca. 20 Minuten an einem warmen Ort "gehen lassen", anschließend nochmals gut durchkneten. In eine gefettete Kastenform füllen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.
Bei 220°C ca. 40-50 Minuten backen.






Samstag, 13. Oktober 2012

My life with an Omnivore...









In meinem Blog geht es überwiegend um vegane  Rezepte, Produkte und das leben mit einem Omnivoren seit Blog Beginn.


 Gelegentlich gibt es auch kleine Storys auch meinem Alltag und zur zeit eine kleine Bericht Serie über meinen vegan for fit selbstversuch wink


Liebste Grüße!









Terraveggia









Terraveggia will dir das vegane Leben noch einfacher machen!
Wir finden und testen die interessantesten und neuesten veganen Produkte und Angebote und sammeln Ideen und Erkenntnisse zu veganen Themen, z.B. zu Ernährung, Vitamine, Rezepte, Tierhaltung und vielem mehr.

LG
Nadine



Terraveggia auch bei Facebook



Freitag, 12. Oktober 2012

suppentöpfchen






Halli Hallo,


ich bin Caro und in meinem Blog "suppentöpfchens.blogspot.de" handelt es um vegane Ernährung, teilweise Musik, Pflanzen.....ach es ist einfach alles mit dabei.smile:)
Ich habe einen kleinen Sohn und deshalb versuche ich dementsprechend zu kochen.smile
Außerdem darf es nicht zu teuer sein und nicht zu kompliziert, da es meist schnell gehen muss.....smile

Ich würde mich freuen wenn du mich mal besuchen kommst:)!




Donnerstag, 11. Oktober 2012

and the Winner is.....









Nachdem ich am 9.Oktober die 1000 Likes Grenze auf vegetarisch.vegan geknackt habe, durften alle "Liker" an einem Gewinnspiel teilnehmen. Es haben jede Menge Leute mitgemacht, so dass ich viele Lose vorzubereiten hatte. 

Am Mittwoch, den 10.Oktober wars es dann um 18Uhr soweit. Die glückliche Gewinnerin Katharina von "Ab jetzt vegan" darf sich über ihr Überraschungspaket freuen. Herzlichen Glückwunsch!





ein kleiner Ausschnitt.... es waren so viele Lose :)





Hier das Video zur Verlosung. 


Mittwoch, 10. Oktober 2012

Bananen - Gemüsepfanne mit Mie Nudeln







2 Tassen Wasser
250 Gramm Mie Nudeln
etwas Öl
1 Möhre
1 Paprika
1 Zucchini
6 - 8 kleine Tomaten
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
1 Banane
kleines Stück Ingwer
etwas Soja Sauce
Salz
Pfeffer
Curry
frischen Koriander


Möhre, Tomaten, Zucchini, Paprika waschen und klein schneiden.

Zwiebel und Ingwer klein schneiden.

Etwas Öl in einen Wok geben und das Gemüse, Zwiebel und Ingwer andünsten.

2 Tassen Wasser und etwas Soja Sauce in den Wok geben und die Nudeln mit in den Wok legen, etwas 7 Minuten ziehen lassen. Zwischendurch umrühren.

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Tomatenmark in den Wok geben. Gut umrühren. 

Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen..... fertig. 

Sollten die Nudeln noch nicht durch sein einfach noch etwas im Wok lassen. Ggf etwas Wasser nachgeben. Die Nudeln ziehen die Flüssigkeit komplett auf. Der Koriander wird kurz vor dem servieren klein geschnitten und über das Essen gestreut. 








Vegan Comics









www.vegancomics.blogspot.de


Ich bin Linda, 23 Jahre alt und studiere Kommunikationsdesign.
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht vegane Themen in Comics und Geschichten zu verarbeiten
und meine Erfahrungen als Veganerin aufzuzeichnen.









Dienstag, 9. Oktober 2012

Vegetarisch und vegan abnehmen









heart♥ lich Willkommen auf meinem Weg in eine schlanke Zukunft ツ smile Dich interessiert mein Weg in ein zwischenzeitlich 50 Kilo leichteres Leben? Bei mir geht es ums Abnehmen/ Tierschutz/ Tierrechte / Vegetarische & Vegane Ernährung / Sport & Bewegung usw.. Besuch mich einfach mal. smile

Außerdem auch bei facebook  




...follow the vegan way ♥








Vegan kochen & backen leicht gemacht! 
Seit März 2012 blogge ich auf meiner Seite vegane Rezepte sowie diverse Berichte, 
z.B. über Haushaltsprodukte, vegane "Entdeckungen" 
oder Veranstaltungen/Messen.


Hier einige Beispiele:

Zucchini-Kartoffel-Rösti an Petersilien-Apfel-Salat



Vollkornsandwich mit gegrilltem Gemüse & Sprossenmix (+Testbericht!)








Blogs



Hier ist Platz für EUCH!!


Liebe Blogger! um allen eine möglichst große Auswahl an vegetarischen/veganen Rezepten und co zu bieten, gibt es ab sofort eine neue Rubrik "Blogs". Hier sollen EURE Blogs vorgestellt und verlinkt werden. 

Was ich dafür brauche:


einen direkten Link zu eurem Blog
eine kurze Beschreibung
evtl. ein bis zwei Fotos zum Blog

wenn ihr dabei sein wollt, dann schreibt mir doch bitte eine Mail mit den Infos... über facebook oder unter stefanie.coors@uni-oldenburg.de


Samstag, 6. Oktober 2012

veganer Steckrübeneintopf



1 Steckrübe (ca. 550 - 600 Gramm)
5 - 6 Kartoffeln
2 Karotten
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
100 Gramm Hafergrütze + 1 EL Liquid Smoke Flüssigrauch oder stattdessen ein Stück Räuchertofu
1,75 Liter Brühe
Salz
Pfeffer
Kräuter (Petersilie etc.)



Das Gemüse schälen und klein schneiden, anschließend mit der Brühe in einen Topf geben. Die Hafergrütze, Flüssigrauch (bzw. den kleingeschnittenen Räuchertofu) und das Lorbeerblatt hinzugeben und alles ca. 25 Minuten kochen lassen. Kräuter mit hinzugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Schmeckt am nächsten Tag noch besser und lässt sich super einfrieren!!





1000 Facebook LIKES









Ich habs ja am Anfang kaum für möglich gehalten, aber nun hat meine Seite vegetarisch/vegan bei Facebook tatsächlich 1000 Likes! Das ist echt der Hammer!!

Als Dankeschön verlose ich ein kleines Überraschungspaket. Einfach auf meine Facebookseite gehen und bis  Mittwoch, 10.Oktober 2012, 18 Uhr das Bild (unten) liken. Werd dann vor laufenden Kameras einen Gewinner oder eine Gewinnerin ziehen :)







Freitag, 5. Oktober 2012

Vollkorn Lasagne "Grützonese" vegan





Zutaten:

600ml Tomatensoße
1 Zwiebel
2 Karotten
ca 100g Hafergrütze
2x Paprika
ca 2 EL getr. Rosinen
ca 2 EL Kokosraspeln
Salz
Pfeffer


Paprikapulver
etwas Öl


doppelte Menge Bechamelsauce, kann auch mit Vollkornmehl zubereitet werden

250g Vollkorn-lasagneplatten

Wilmersburger Pizzaschmelz



  • Zwiebel kleinschneiden und mit etwas Öl im Topf anbraten.
  • Tomatensauce, kleingeschnittenes Gemüse, Hafergrütze, Rosinen und Kokosraspeln dazu geben und aufkochen.
  • Temperatur etwas runterstellen und mit Gewürzen abschmecken. Die Sauce ca. 30 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren. Sollte sie zu dickflüssig werden, einfach etwas Wasser oder Sojadrink hinzu geben.
  • Anschließend in einer Auflaufform helle und rote Soße + Lasagneblätter schichten. Zum Schluss den Wilmersburger drauf geben. Ca. 35 Minuten bei 170°C.





Montag, 1. Oktober 2012

Kartoffelsuppe mit veganen Würstchen von Wheaty






1 Bund Suppengrün
8 - 10 Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
1,5 Liter Gemüsebrühe
1 Päckchen vegane Würstchen z.B von Wheaty
Salz
Pfeffer
Muskatnuss



Das Gemüse waschen, schälen und klein schneiden. Etwas Petersilie zurück legen. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebelstückchen glasig andünsten. Das restliche Gemüse mit in den Topf geben und alles zusammen noch etwa 5 Minuten andünsten. Mit der Gemüsebrühe und den Lorbeerblättern aufkochen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Nach ca. 15 Minuten die klein geschnittenen Würstchen dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.. Vor dem servieren die restliche Petersilie dazugeben.




Tipp:

Wers gern däftig mag kann auch noch mit Liquid Smoke Flüssigrauch würzen.