Dienstag, 20. November 2012

Grünkohl Pinkel Rezept vegan







Zutaten für ca. 15 - 18 Würstchen


300 g
Seitan-fix (Glutenmehl)
2 EL
1 Pkt
6 EL
Tofu natur
Paniermehl
6 Msp
Kreuzkümmel
4 TL
Paprikapulver
2 TL
Pfeffer
5 TL
2 TL
Salz
Zucker
2
Zwiebeln
10 EL
Öl
3 TL
5 TL
Senf
Zwiebelschmalz
6 EL
Sojasauce
4 EL
3 TL

2 EL
Tomatenmark

Grütze (Buchen, Hafer etc.)
ca. 350 ml

Wasser





So sah mein Teig aus.
Die Zwiebeln ganz klein hacken. Den Tofu mit einer Gabel fein zerdrücken.

Grütze in einen Topf mit Wasser geben und weich kochen, anschließend das Wasser abgießen und gut abtropfen lassen.

Alle "trockenen Zutaten" mischen, anschließend die restlichen Zutaten unterrühren. 

Von dem Teig immer kleine Teile abnehmen und zuerst in Backpapier und anschließend in Alufolie einwickeln.

Im Ofen bei 180°C 50 Minuten backen, dann den Ofen ausschalten und die Würste noch 15 - 20 Minuten darin lassen. Danach aus dem Ofen nehmen.



Die Würste können nun in den Grünkohl gegeben werden. Beim umrühren bitte etwas aufpassen. Da die Würste sehr weich sind brechen sie schnell.



Tipps:


Ich habe die Würste immer erst "ausgewickelt" wenn ich sie weiter verwendet habe, in der Folie behalten sie die Feuchtigkeit besser und werden nicht zu trocken.

Die Würste lassen sich sehr gut einfrieren.







Kommentare:

  1. Sieht lecker aus. Wie machst Du den Grünkohl?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab vorher noch nie selbst grünkohl gekocht. hab tk-kohl genommen und ganz lange mit zwiebeln und etwas gerstengrütze kochen lassen. gewürzt hab ich dann mit pfeffer und salz.

      Löschen
  2. Halli Hallo! Ich habe heute endlich dein Rezept ausprobiert, nachdem du an dem Vollplayback-Theater-Abend davon berichtet hast. Und ich bin erfreut über das Ergebnis. Sehr schöne Würste - und sogar recht stabil. Allerdings sehr, sehr salzig. Ich hab deine Angabe brav befolgt - aber irgendwie scheint mir das zu viel. Morgen leg ich sie mal in den Grünkohl - vielleicht wirds dann besser. Danke auf jeden Fall! - Christina

    AntwortenLöschen
  3. .. und heute habe ich mal ein eingefrorenes Würstchen in die Pfanne gelegt und gebraten. Und was soll ich sagen? 1 A!! Vegane Pinkelbratwurst. Wenn das mal nix ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön das sie dir schmecken. werd sie demnächst auch mal anbraten ;)

      Löschen
  4. Ich hab noch nie Grütze gekauft, heisst das im Laden dann Hafergrütze oder wie? Sieht das aus wie Mehl nur grober?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau ;) Gibts als Hafergrütze, Gerstengrütze etc. habs auch in einigen anderen Rezepten drin.

      Löschen
  5. Was genau meinst du hier mit Seitan und was machst du dann damit?

    AntwortenLöschen
  6. Mit Seitan ist wohl Seitan-Fix also Glutenmehl gemeint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich auch gedacht, und dann gehört es zu den "trockenen Zutaten" - aber warum steht dann da nicht Glutenmehl... es könnte ja auch fertiger Seitan sein, mit dem irgendwas gemacht werden soll, was nicht im Text steht.
      Ich hoffe, ich kriege trotz fehlendem Konto irgendwann eine Antwort :)

      Löschen
    2. gemeint ist Glutenmehl od Seitan-fix

      Löschen
    3. habs dann auch mal geändert. sorry für die späte Antwort, gerad viel zu tun mit Laden + Onlineshop.

      Löschen
  7. Hilfe! Wie ist das mit dem Wasser gemeint? Als Zutat direkt für den "Teig", oder als Wassermenge, die zum Kochen der Grütze benötigt wird?

    Schon mal danke! Toll, so ein Rezept hier gefunden zu haben. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die ml Angabe bezieht sich auf die Menge die im Teig verarbeitet wird.

      Löschen