Mittwoch, 27. Juni 2012

Veganer Pfannkuchen




Zutaten für ca 3 - 4 Stück




200g Mehl

300ml Milchersatz
50g Zucker
1 Banane


Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend mit allen weiteren Zutaten zu einem Teig verrühren.

In einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.



dazu gab es bei uns: Sojaschlagcreme und Erdbeeren ;)

veganes "Gyros" überbacken

Zutaten

120 gr Sojaschnetzel
Wasser zum aufweichen
etwas Öl
4 - 5 Kartoffeln
schwarze Oliven (Menge nach Geschmack)
Gyrosgewürz (altenativ Paprika, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander)


Sauce: 
250 ml Sojasahne
100 ml Sojamilch
4 EL Salsa Sauce
3 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer


Hefeschmelz:
2 EL Butterersatz oder Margarine (z.B. von Alsan)
3 TL Mehl
125 ml Wasser
4 EL Hefeflocken
Salz
Pfeffer


Sumac Brötchen:
200 gr Mehl
100 ml Wasser
3 EL Öl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
1 Prise zucker
etwas Sumac



Die Sojaschnetzel in reichlich Wasser aufweichen (ca 20 Minuten). In der zwischenzeit Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Nun den Teig für die Sumac Brötchen fertig stellen: einfach alle Zutaten (bis auf das Sumac) zu einem Teig verkneten und kleine Brötchen daraus formen. Auf die  Brötchen etwas Sumac streuen (kann auch weggelassen werden)

Die aufgeweichten Schnetzel gut abgießen und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Mit dem Dönergewürz (oder der Alternative) kräftig würzen.



Sojasahne, Sojamilch und Salsasauce vermischen, anschließend den Knoblaub hineinpressen und mit den Gewürzen abschmecken.



Die Schnetzeln, Kartoffeln und Oliven abwechselnd in einer Auflaufform schichten. Anschließend die Sauße gleichmäßig in die Form geben.



Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen, das Mehl dazugeben und gut verrühren.Wasser und Hefeflocken dazu geben und nochmals gut durchrühren. Anschließend mit Salz und Peffer abschmecken. Den Hefeschmelz gleichmäßig auf den Auflauf verteilen.




Im Ofen bei ca 170°C 30 - 40 Minuten backen lassen. Die Sumac Brötchen brauchen nur knapp 15 - 20 Minuten.







Uns hat es ziemlich gut geschmeckt :)

Freitag, 15. Juni 2012

Veganes Picknick / Infoveranstaltung

Hallo Oldenburg,

Am 23.Juni gibt es im Schlossgarten ab 13:30 Uhr eine Infoveranstaltung zu Veganismus. Erster Treffpunkt ist am Eingang "Pulverturm" Jeder, der kommen will, ist ganz herzlich eingeladen, ob Veganer Vegetarier oder Interessierte.


Dankeschön, bis Samstag den 23.




www.facebook.com/events/255523367885566

Dienstag, 12. Juni 2012

KRANK

Nachdem ich nun schon einige Zeit mit Halsschmerzen und "Krankheitsgefühl" rumrenne nun die Diagnose: Lungenentzündung! So ein Mist... nun bin ich also den Rest der Woche krankgeschrieben. Aber immerhin wird diese Woche "das perfekte Dinner" mit Kim VeganWonderland ausgestrahlt :)
Wer es noch nicht gesehn hat

http://www.voxnow.de//das-perfekte-dinner/gruppe-starke-frauen-tag-1-kim.php?container_id=88744&player=1&season=0


Hab dann heut gleich mal wieder Lust auf Gemüsespaghetti gehabt. Außerdem gehn die schnell und sind echt einfach gemacht :)


Samstag, 9. Juni 2012

Orangen-Karotten-Ingwer-Suppe




Zutaten für ca 4 Portionen

4 Kartoffeln
2 Saftorangen
2-3 Frühlingszwiebeln
10 Karotten
Wasser
1 TL Brühe
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel
Kardamon

Kartoffeln, Ingwer und Orangen schälen und klein schneiden. Karotten und Frühlingszwiebeln waschen und ebenfalls kleinschneiden. Ein bisschen Grün von den Zwiebeln zum dekorieren aufbewahren. 

Alles zusammen mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und soviel Wasser hineinfüllen bis das Gemüse bedeckt ist. Anschließend alles gar kochen.

Mit dem Pürierstab durch pürieren, je nachdem wie fein man sie haben möchte. Mit den Gewürzen abschmecken.

Sollte euch die Suppe zu dickflüssig sein, einfach etwas Wasser dazu geben und dementsprechend nachwürzen.



Donnerstag, 7. Juni 2012

Vegane Bratwurst

Zutaten für ca 5 Würstchen

150g Gluten
15 g Hefeflocken
1 Msp. Kreuzkümmel
2 TL Paprikapulver
1 Msp. Pfeffer
2 TL Salz
1 Prise Zucker
3 EL Öl
1 TL Senf
2 EL Sojasauce
3 EL Tomatenmark
175 ml Wasser



Zuerst alle "trockenen Zutaten" mischen, anschließend die restlichen Zutaten unterrühren.


Es entsteht ein Teig der mich etwas an zu feucht geratene Knete erinnert hat. 
Den Teig in 4 - 5 gleichgroße Teile teilen und Würste formen.


Nun die rohen Würste zuerst in Backpapier und anschließend in Alufolie einwickeln.
Im Ofen bei 180°C 50 Minuten backen, dann den Ofen ausschalten und die Würste noch 15 Minuten darin lassen. Danach aus dem Ofen nehmen und sofort auswickeln.


So sehen die Würste dann nach dem backen aus.

Die Würste lassen sich nun so essen, braten oder grillen. Sie können auch super eingefroren werden. 



Hinweis:
Aufgrund der häufigen Verwechslung hier nochmal etwas zum Thema Gluten. Es handelt sich hierbei nicht um den Geschmacksverstärker Glutamat. Gluten wird aus dem Mehl von Weizen, Roggen oder Gerste gewonnen und wird zum Beispiel zur Herstellung von Saitan verwendet.



Mittwoch, 6. Juni 2012

Vegane Schoko Muffins mit BananenSojasahne Topping

Zutaten für ca 24 Muffins


380g Mehl
280g Rohrzucker
50g Kakaopulver
20g Backpulver
5g Salz
100g Zartbitterschokolade
150ml Öl
400ml Wasser
50ml Karamellsirup

Alle trockenen Zutaten vermischen. Schokolade, Wasser und Öl in einem Topf erwärmen bis die Schokolade geschmolzen ist.
Alles zusammen zu einer glatten Masse verühren und den Karamellsirup unterrühren.
Teig in Muffinförmchen füllen und bei ca. 180°C 15-20 Minuten backen.


Zutaten für BananenSojasahne Topping


500ml Sojaschlagcreme
2 Pkt Sahnesteif
2 reife Bananen

Bananen pürieren.
Schlagcreme und Sahnesteif dazu geben und zu einer Creme schlagen.
(die Creme am besten nochmal 1 Stunde in den Kühlschrank stellen)
Die kalten Muffins mit der Creme dekorieren.


Evtl noch Streusel etc drauf streuen.